Philippinen Wikipedia


Reviewed by:
Rating:
5
On 19.01.2020
Last modified:19.01.2020

Summary:

Durch die Tatsache, jedoch auch viele Jahre danach ist immer noch besser als gar nie. Automatenspiele gratis kГnnen von Гberall auf der Welt gespielt werden. Problem geschildert.

Philippinen Wikipedia

Für die Seelsorge der philippinischen Sprachgemeinschaft gibt es in der Schweiz einen Priester für die deutsche (Philippinen – Wikipedia Stand ). Black Nazarene procession and idolatry in Manila Philippines, CC BY-SA , wikipedia. Alphabetisierte Erwachsene: 95 % (); Bedeutende Religionen. Die Philippinen sind ein Inselstaat in Südostasien mit einer Fläche von km² und über Mio. Einwohnern (). Hauptstadt des Landes ist Manila.

Länderinfo: Philippinen

Philippinen Auswirkungen des Taifuns Haiyan auf die Philippinen. Abgerufen am unter opal-network.com#Philippinen. Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Der Malacañan Palace, die offizielle Residenz des Präsidenten der Philippinen. Quelle: LordAntagonist at opal-network.com, Malacanang palace view, CC.

Philippinen Wikipedia Navigasjonsmeny Video

THE HISTORY OF THE PHILIPPINES in 12 minutes

Die Philippinen ([ filɪˈpiːnən ], amtlich Republik der Philippinen, Filipino Republika ng Pilipinas [ ˌpɪlɪˈpinɐs ], englisch Republic of the Philippines, spanisch República de Filipinas) sind ein Staat und Archipel mit Inseln im westlichen Pazifischen Ozean und gehören zu Südostasien. Religion in the Philippines is marked by a majority of people being adherents of the Christian faith. At least 92% of the population is Christian; about 81% belong to the Catholic Church while about 11% belong to Protestantism, Orthodoxy, Restorationist and Independent Catholicism and other denominations such as Iglesia Filipina Independiente, Iglesia ni Cristo, Seventh-day Adventist Church. Philippine English (similar and related to American English) is any variety of English native to the Philippines, including those used by the media and the vast majority of educated Filipinos. English is taught in schools as one of the two official languages of the country, the other being Filipino (Tagalog). The Philippine Navy (PN, Filipino: Hukbong Dagat ng Pilipinas) is the naval warfare service branch of the Armed Forces of the opal-network.com has an estimated strength of 25, active service personnel, including the 9,strong Philippine Marine Corps. From Simple English Wikipedia, the free encyclopedia The Philippines is an island country in Southeast Asia in the Pacific Ocean. It has 7, islands. Spain () and the United States (), colonized (controlled) the country and Palau, which is on the eastern side of the Philippine Sea.
Philippinen Wikipedia This page was last edited on 17 Siqiññaatchiaq , at Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may. Geschiedenis. In het jaar verwierf Jeronimus Laureijn, Heer van Watervliet, het octrooi om zijn zesde polder in te dijken. Hij noemde die polder Sainct Philippine, naar Philips de opal-network.com kreeg hij toestemming tot het stichten van een zogenaamde "gesloten stad", die ook de naam Philippine kreeg, maar weliswaar afhankelijk was van het ook door Jeronimus gestichte opal-network.comördinaten: 51° 17′ NB, 3° 46′ OL. Republikken Filippinene er en øystat i Stillehavet, som består av 7 øyer omkring km sørøst for det asiatiske fastlandet.. Landet var spansk koloni fra til , og deretter kontrollert av USA til Det er sammen med Øst-Timor og Sør-Korea et av de tre asiatiske land som har kristendom som dominerende religion. Sammen med den amerikanske innflytelsen har dette gjort.

FГr die Philippinen Wikipedia, die auf Wettanforderungen Philippinen Wikipedia - Die Philippinen von A bis W

Bittrx Buddhismus, der vermutlich neben dem Islam im
Philippinen Wikipedia

Luzon has a lot of mestizo people, a Spanish term for someone of mixed Hispanic and native blood. The people of the Philippines are known as Filipinos.

Filipinos are divided into many groups, the three largest are the Tagalogs, Cebuanos, and the Ilocanos.

When the Philippines was a colony, the term "Filipino" used to mean the Spanish and Spanish- mixed minority. Even then, it is still has the most diverse ethnic groups in Asia, the other being Indonesia.

People also call Filipinos " Pinoy " for short. Filipino and English are the official languages. Filipino is based largely on Tagalog, a native language spoken in Metro Manila and neighboring provinces.

The Filipino language, is a cousin of the Malay language. Other local languages and dialects are Cebuano and Ilocano and many others.

English is used in government, schools and business. Other languages are Chinese which is spoken by the ethnic Chinese population and the Chinese-Filipinos.

Most of the Muslims living deep in southern Mindanao and the smaller islands off of the southern Philippine mainland near Malaysia's northeastern tip.

They also speak Arabic as a second language but to a very small extent. Spanish , once the official language of the Philippines in the s is also spoken by a notable minority of Filipinos.

Before the Spanish arrived, the Filipinos did not think of themselves as one culture. Most of the Philippines were Buddhist, Muslim and Hindu empires.

The Spaniards came in , and brought with them Spanish culture. They soon spread to the islands making forts and schools, preaching Christianity, and converting most of the native people to the Catholic religion.

When the United States colonized the islands in , the Americans brought with them their own culture, which has the strongest influence up to now.

This makes the Philippines the most Westernized country in eastern Asia. The Spanish culture in the Philippines though, is not directly from Spain but from Mexico , since the Philippines was ruled by Spain , through Mexico.

It was governed from Mexico City which explains much of the Spanish influence in the Philippines that one could only find in Mexico and not in Spain.

A lot of the foods in the Philippines can also be found in Mexico. Filipinos, as a tradition, usually eat with hands, like that of Malay tradition.

And most of Filipino cuisine is also of Malay influence for the most part. Each year major festivities called barrio fiestas are held. They commemorate the Patron saints of the towns, villages and regional districts.

Most of the people in the Philippines are Christians. There are also some Hindus and some other minor religions with fewer adherents 6.

From Simple English Wikipedia, the free encyclopedia. Republic of the Philippines. Great Seal. Filipino English Spanish.

I startet det hemmelige forbundet Katipunan den filippinske revolusjon. Noen av etterkrigstidens viktigste hendelser er knyttet til Ferdinand Marcos ' diktatur.

Marcos ble styrtet av en folkebevegelse etter presidentvalget i , og hans motkandidat Corazon C. Det er fremdeles uroligheter av forskjellige slag i deler av Filippinene.

Philippine Navy. Archived from the original on February 17, Archived PDF from the original on September 14, The War in the Pacific: Fall of the Philippines.

Washington D. Government Printing House, The New York Times. Archived from the original on March 19, Retrieved March 19, Archived PDF from the original on March 29, Archived from the original on April 18, Retrieved April 17, Archived from the original on October 17, Retrieved March 24, Archived from the original on November 2, Archived from the original on April 22, Tides of change.

Manila: Philippine Navy. Commissioned ships of the Philippine Navy. Jose Rizal. Conrado Yap. General Mariano Alvarez. Bagong Lakas Bagong Silang.

Alberto Navarette Abraham Campo. Tarlac Davao del Sur. Bacolod City Dagupan City. Laguna Benguet. Ivatan Batak Waray Iwak Agta. Subanon Bagobo Manobo.

Gregorio Velasquez. Lake Caliraya. Fort San Antonio Fort Abad. Ang Pangulo. Philippine Department of National Defense.

Executive departments of the Philippines. Air Force Army Navy. Philippine Navy Marines. See also: list of Ministries of Defense by country.

Im Jahr gab es einen angeblichen Putschversuch, der zur Ausrufung eines Notstandes durch Präsidentin Arroyo und zu einigen Verhaftungen führte siehe Artikel Putschversuch auf den Philippinen Sowohl Arroyo als auch Aquino kamen jeweils und aufgrund von Demonstrationen und durch Überlaufen führender Militärs an die Macht, so dass formal gesehen die Rechtsstaatlichkeit verletzt wurde.

Es gab Tote und Verletzte. Bis heute ist die politische Situation sehr stark polarisiert. Die Wahlen brachten trotz massiver Einschüchterungs- und Fälschungsversuche einen Erdrutschsieg für die Opposition.

Der wegen des Putschversuchs immer noch inhaftierte Trillanes gewann ohne jeden Wahlkampf einen Senatssitz.

November gelang es den Verantwortlichen des Putschversuches von , während einer Anhörung das Gerichtsgebäude von Manila zu verlassen und sich nach einem Marsch durch die Innenstadt von Makati in einem Hotel zu verschanzen.

November kam es in der Provinz Maguindanao zu einem Massaker an Zivilisten, bei dem 57 Menschen ermordet wurden. Das Massaker stand im Zusammenhang mit den Wahlen vom Mai Der Hauptverdächtige aus dem Ampatuanclan hatte angeblich für die damalige Präsidentin Macapagal Arroyo in den Jahren Präsidentschaftswahlen und Senatswahlen, Zubiri die Wahlen massiv gefälscht bzw.

Die Opposition bekam jeweils 0 Stimmen. Dezember [80] [81] darauf, dass schon zuvor Morde und andere Gräueltaten von den Ampatuans in der Gegend verübt wurden, ohne bisher juristische Konsequenzen zu haben.

Der Regierung Arroyo wurde vorgeworfen, über politisch motivierte Morde nicht aufgeklärt zu haben.

Er hatte in erster Linie mit einer drakonischen Verfolgung und Bestrafung der Drogenkriminalität geworben. Vor der Ankunft der Spanier bestanden die Philippinen aus Barangays Gemeinden verschiedener Völker und Stämme, die vielfältig untereinander vernetzt waren.

Die spanische Kolonialzeit prägte die unter ihrer Kontrolle stehenden Menschen: die erlittene Ausbeutung, das feudale Wirtschaftssystem, später das halbfeudale Hazienda-System, die zentralisierte Regierung, die christlichen und spanischen Einflüsse.

Und sie schaffte die Minderheiten: die Menschen, die an der Peripherie der wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Veränderungen lebten und ihre indigenen Traditionen bewahrten.

Die Abu Sajaf sind wiederum eine terroristische Gruppe, die durch Entführungen und Anschläge bekannt wurde. Im Zuge dieser Auseinandersetzungen kommt es auch immer wieder zu terroristischen Angriffen, wie etwa den Bombenanschlägen auf den internationalen Flughafen in Davao City im Frühjahr sowie auf ein Hafenterminal in Davao etwa zur selben Zeit.

Beide Anschläge forderten mehrere Todesopfer. Des Weiteren kommt es immer wieder zu religiös begründeten Anschlägen auf christliche Kirchen.

Aufgrund dieser Gefährdungssituation wurden unter anderem vom deutschen Auswärtigen Amt in der Vergangenheit mehrmals Reisewarnungen für die Philippinen herausgegeben und es wurde insbesondere von Reisen nach Mindanao abgeraten.

Es handelt sich nur oberflächlich betrachtet um einen reinen Religionskonflikt. Dieses Gesetz bildete nur einen Baustein einer andauernden systematischen Enteignungskampagne.

In den er Jahren wurde die systematische Einwanderung christlicher Siedler nach Mindanao durch die philippinische Zentralregierung in Manila gefördert.

Die muslimischen Einwohner wurden damit in ihren angestammten Gebieten zur Minderheit. Zahlreiche Versuche zu ernsthaften Friedensabschlüssen zu gelangen scheiterten bisher, unter anderem an einer fehlenden langfristigen Perspektive für die Region, die einen fairen Interessenausgleich aller Beteiligten und Betroffenen bietet.

Sämtliche beteiligte Parteien machten und machen sich schwerster Menschenrechtsverletzungen schuldig. Die Opfer stammen mehrheitlich aus der Zivilbevölkerung.

Besonders gefährdet sind Umweltaktivisten , Journalisten , Menschenrechtler , Gewerkschaftsvertreter , Kleinbauern , indigene Gemeinschaften und vermeintlich linksgerichtete NGOs.

Die Erfolge sind jedoch mager, führten vielmehr zu einer verstärkten Militarisierung der Gesellschaft. Unter der Präsidentin Macapagal-Arroyo bis verschlechterte sich die Situation erheblich und erreichte das Niveau der überwundenen Diktaturzeit.

Während ihrer Amtszeit dokumentierte die philippinische Menschenrechtsorganisation Karapatan 1. Diese Entwicklung wurde von nationalen und internationalen staatlichen und nicht-staatlichen Organisation sowie der UN dokumentiert und scharf kritisiert.

Die Interpretationen unterscheiden sich sehr stark zwischen der Bewertung der nationalen Melo-Kommission und dem UN-Sonderberichterstatter.

Die wichtigsten Schattenberichte dieser Entwicklung von wichtigen nationalen und internationalen NGOs:. Er befürwortete auch eine Lynchjustiz gegen Drogenabhängige.

Menschenrechtler werfen Duterte vor, zahlreiche Todesschwadronen geduldet zu haben, die Hunderte Drogendealer umbrachten.

In einer Rede, die er am 7. August in Davao hielt, nannte er namentlich neun Richter sowie mehr als 50 amtierende oder ehemalige Abgeordnete, Bürgermeister und andere Politiker, die angeblich in den Rauschgifthandel verwickelt seien.

Auch im Ruhestand befindliche Polizisten und Militärs wurden aufgefordert, sich beim Obersten Gericht oder ihren Vorgesetzten zu melden.

In seiner Rede gab er in derselben Weise bekannt, dass er mit zahlreichen Beschuldigungen auch falsch liegen könnte. Der Sekretär der Presidential Communications Group , Martin Andanar , gab bekannt, dass gegen die Verdächtigen Strafverfahren eingeleitet werden würde.

Bei der Rangliste der Pressefreiheit , welche von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, belegten die Philippinen Platz von Ländern.

In der Medienbranche dürfen nur Medien betrieben werden, deren Firmen zu Prozent Eigentum von philippinischen Staatsbürgern sind.

Es gibt im Land gut Radiosender, welche sich einem erhöhten Druck der Regierung Duterte gegenübersahen.

Die philippinischen Streitkräfte wurden nach der Unabhängigkeit neu strukturiert; es bildeten sich die Teilstreitkräfte Armee , Marine , Luftwaffe und eine paramilitärische Gendarmerie.

Die heutige moderne Berufsarmee ohne Wehrpflicht hat derzeit eine Stärke von Die niedrigste Verwaltungsebene auf den Philippinen ist das Barangay.

So setzt sich jede Stadt insgesamt Städte und jede eigenständig verwaltete Gemeinde insgesamt 1. Die nächsthöhere Ebene sind die 81 Provinzen Stand des Landes.

Diese wiederum sind in 17 Regionen gruppiert, um die Verwaltung zu vereinfachen. Jede Provinz wird von einem Gouverneur und einem Vizegouverneur geleitet; wohingegen jeder Stadt und Stadtgemeinde jeweils ein Bürgermeister und ein Stadtrat vorstehen.

Ein solcher Purok hat einen Vorsteher, der unter anderem die Zahl der lebenden Personen in den jeweiligen Haushalten zählt, eine Bestätigung gibt, dass eine Person tatsächlich in seinem Purok lebt und andere Verwaltungsaufgaben bekleidet.

Der Purok-Vorsteher arbeitet ehrenamtlich. Allerdings sind in Metro Manila Puroks weitgehend verschwunden und beschränken sich auf ländliche Gebiete und kleinere Städte.

Die meisten Regierungsbüros der Regionen besitzen ein Regionalamt, um die einzelnen Provinzen zu unterstützen. Die Philippinen beanspruchen mehrere der westlich von Palawan gelegenen Spratly-Inseln.

Obwohl die Philippinen zu den aufstrebenden Next Eleven gerechnet werden, gehören sie zu den, aus europäischer Sicht gesehenen, ärmeren Ländern.

Es herrscht ein starker wirtschaftlicher Gegensatz zwischen einer kleinen reichen Oberschicht und der breiten Bevölkerungsmehrheit. In der Metropolregion Manila etwa gibt es einerseits die saubere und sichere Wolkenkratzerstadt Makati City mit zahlreichen internationalen Unternehmen, auf der anderen Seite aber auch viele ausgedehnte Slums ohne ausreichende Wasser- und Stromversorgung.

Weiterhin lässt sich ein deutliches Nord-Süd-Gefälle im Einkommen feststellen. Während auf der Hauptinsel Luzon im Norden eine exportorientierte Industrie vor allem im Bereich der Textil- und Elektronikindustrie präsent ist, herrscht im südlichen Mindanao weitgehend die Landwirtschaft Reisanbau vor.

Exportgüter sind vor allem Elektronik, Maschinen und Transportmittel. Die Wirtschaftsleistung der Philippinen legte in den letzten Jahren konstant um 6 bis 7 Prozent jährlich zu, was es zu einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt macht.

Nur Beträge bis Dies gilt auch, wenn die Einlagen auf verschiedenen Konten bei derselben Bank hinterlegt sind.

Ein weiteres Hemmnis ist die verbreitete Korruption. Platz, mit 34 von maximal Punkten. Die Philippinen haben aufgrund der weitverbreiteten Englischkenntnisse einen sehr starken Dienstleistungssektor.

Vor allem Callcenter, die für amerikanische Firmen arbeiten, sind auf den Philippinen sehr zahlreich.

Gegenüber indischen Callcenter-Mitarbeitern haben Filipinos für den amerikanischen Markt den Vorteil, dass sie einen verständlicheren Akzent sprechen und mit amerikanischen Ausdrücken besser vertraut sind.

Weitere Dienstleistungszweige sind Buchhaltung und Softwareentwicklung, da philippinische Hochschulabsolventen in diesen Bereichen sehr gut ausgebildet sind, aber trotzdem recht niedrige Gehälter haben.

Der Tourismussektor wächst stark. Seit haben sich Touristenankünfte damit fast verdoppelt. Hintergrund ist der häufige Missbrauch, wie zum Beispiel in internationalen Versteigerungen.

Es ist allerdings möglich, als Ausländer die philippinische Staatsangehörigkeit zu erwerben. Solarenergie soll vor allem für den lokalen Bedarf genutzt werden.

So wurden in abgelegene Dörfer Solaranlagen installiert. Es ist geplant insgesamt Biogas wird auf den Philippinen bislang nur selten genutzt.

Es ist vorgesehen, eine weitere Pipeline in die Visayas und auf die Insel Mindanao zu verlegen. Im Jahr wurden auf den Philippinen Der primäre Verbrauch von Erdöl beschränkt sich weitestgehend auf den Transportsektor, dieser betrug ca.

Die Philippinen gehören zu den kleineren Emittenten von klimaschädlichen Treibhausgasen. Ohne die Montanindustrien, wie der Agro- und Waldwirtschaft, betrugen die Emissionen ca.

Er lag im Jahr auf einem Niveau der dem der frühen er Jahre entsprach. Die Überweisungen dieser Gastarbeiter betrugen im Jahr ca.

Etwa acht Millionen Filipinos ca. Sie arbeiten häufig im Gesundheitswesen, meistens als Techniker und Technologen, aber auch als Mediziner und Krankenpfleger sowie als Erzieher, Hauspersonal und in der Gastronomie.

Auf Frachtschiffen dienen sie als Besatzungsmitglieder oder auch als Schiffsmeister und -offiziere. Da viele gut ausgebildete Filipinos ins Ausland ziehen, leidet die einheimische Wirtschaft unter dem Verlust von Fachkräften Talentabwanderung ; auch der Heiratsmarkt wird dadurch ausgetrocknet.

Andererseits kommen durch die Auslandstätigkeit Devisen ins Land. Im überregionalen Verkehr dominiert die Schifffahrt, gefolgt vom Luftverkehr.

Beide Gesellschaften bieten auf den ganzen Philippinen Fährverbindungen , auch im Langstreckenverkehr, an.

Regional in den Visayas arbeitet die Trans Asia Shipping , daneben bieten zahlreiche kleinere Gesellschaften regionale Fährverbindungen an.

Das Flugzeug ist das schnellste Transportmittel auf den Philippinen. Ihr Inlandsableger ist die Airphil Express. Weitere Bahnprojekte existieren auf der Insel Panay und Mindanao.

Fast im ganzen Land dominieren in den Städten die Jeepneys im Kurzstreckenverkehr, gefolgt von der Autorikscha und dem Fahrradtaxi für den Ultrakurzstreckenverkehr.

Auf den Philippinen gibt es Generell sind die staatlichen Krankenhäuser unterfinanziert und dementsprechend prekär ausgestattet.

Die Behandlung erfolgt kostenlos, Medikamente hingegen müssen selber bezahlt werden. Tetanusprophylaxe ist nur sporadisch verbreitet.

Der Tollwut -Durchseuchungsgrad, unter anderem unter Haustieren, ist sehr hoch. Die Lebenserwartung auf den Philippinen betrug 69,2 Jahre. Im regionalen Vergleich stieg sie in den letzten Jahrzehnten nur sehr schleppend an.

Seit besteht der Philippinische Gehörlosenbund. Das, was gemeinhin unter philippinischer Kultur verstanden wird, ist die Kultur der christlichen Tieflandbewohner, die die Mehrheit bilden und unter spanischer Herrschaft standen.

Die Hochlandbewohner sowie philippinische Muslime und philippinische Chinesen unterscheiden sich in ihren Sitten und Bräuchen zum Teil erheblich von der Mehrheitsgesellschaft.

Ansonsten ist auf den Philippinen überall der amerikanische Einfluss spürbar, auch wenn dieser nicht so tiefgreifend war wie der Einfluss von mehr als dreihundert Jahren spanischer Kolonialherrschaft und Katholizismus.

Die Philippinen sind eines der wenigen Länder, in denen Ehescheidungen verboten sind. Unter bestimmten Voraussetzungen und komplizierten Verfahren kann eine Ehe nachträglich annulliert werden.

Aus diesem Grund lassen sich viele philippinische Ehepaare in der Dominikanischen Republik scheiden. Ehebruch steht ebenfalls unter Strafe.

The islands are composed of volcanic, coral, principal rock formations. The trench is located in the Philippine Sea.

Situated on the western fringes of the Pacific Ring of Fire , the Philippines experiences frequent seismic and volcanic activity.

The last major earthquake was the Luzon earthquake. Significant mineral deposits exist as a result of the country's complex geologic structure and high level of seismic activity.

Despite this, a lack of law enforcement, poor management, opposition due to the presence of indigenous communities, and past instances of environmental damages and disasters, have resulted in these mineral resources remaining largely untapped.

The Philippines is a megadiverse country. Because of this, the rate of endemism for the Philippines has risen and likely will continue to rise.

Large reptiles include the Philippine crocodile [] and saltwater crocodile. With an estimated 13, plant species in the country, 3, of which are unique to the islands, [] Philippine rainforests boast an array of flora, [] including many rare types of orchids [] and rafflesia.

The Philippines has a tropical maritime climate that is usually hot and humid. There are three seasons: tag-init or tag-araw , the hot dry season or summer from March to May; tag-ulan , the rainy season from June to November; and tag-lamig , the cool dry season from December to February.

The southwest monsoon from May to October is known as the Habagat, and the dry winds of the northeast monsoon from November to April , the Amihan.

The coolest month is January; the warmest is May. The average yearly temperature is around In considering temperature, location in terms of latitude and longitude is not a significant factor.

Whether in the extreme north, south, east, or west of the country, temperatures at sea level tend to be in the same range. Altitude usually has more of an impact.

Sitting astride the typhoon belt , the islands experience typhoons annually from July to October, [] with around nineteen typhoons [] entering the Philippine area of responsibility in a typical year and eight or nine making landfall.

The Commission on Population estimated the country's population to be ,, as of December 31, , based on the latest population census of conducted by the Philippine Statistics Authority.

A third of the population resides in Metro Manila and its immediately neighboring regions. Metro Manila is the most populous of the 3 defined metropolitan areas in the Philippines [] and the 5th most populous in the world.

There is substantial ethnic diversity with the Philippines, a product of the seas and mountain ranges dividing the archipelago along with significant foreign influences.

Negritos are considered among the earliest inhabitants of the islands. Ethnologue lists individual languages in the Philippines, of which are living languages, while 4 no longer have any known speakers.

Most native languages are part of the Philippine branch of the Malayo-Polynesian languages , which is itself a branch of the Austronesian language family.

Filipino and English are the official languages of the country. The Philippines is a secular state which protects freedom of religion.

Islam is the second largest religion. The Muslim population of the Philippines was reported as 6.

In , Seventy percent of nursing graduates go overseas to work. As of [update] , the Philippines was the largest supplier of nurses for export.

There is improvement in patients access to medicines due to Filipinos' growing acceptance of generic drugs , with 6 out of 10 Filipinos already using generics.

The Philippines had a simple literacy rate of In the budget, education was allocated PHP The majority of colleges and universities follow a semester calendar from June to October and November to March, while some have adopted an increasingly common semester calendar from August to December and January to May.

The Department of Education DepEd covers elementary, secondary, and non-formal education. In , madaris were mainstreamed in 16 regions nationwide, mainly in Muslim areas in Mindanao under the auspices and program of the Department of Education.

The Philippines has a democratic government in the form of a constitutional republic with a presidential system. The president is elected by popular vote for a single six-year term, during which he or she appoints and presides over the cabinet.

Senators are elected at large while the representatives are elected from both legislative districts and through sectoral representation.

There have been attempts to change the government to a federal , unicameral , or parliamentary government since the Ramos administration.

As a founding and active member of the United Nations, [] the country has been elected to the Security Council.

The Philippines has a long relationship with the United States , covering economics, security, and people-to-people relations.

Die Philippinen ([filɪˈpiːnən], amtlich Republik der Philippinen, Filipino Republika ng Pilipinas [ ˌpɪlɪˈpinɐs], englisch Republic of the Philippines, spanisch. Die Philippinen sind ein Inselstaat in Südostasien mit einer Fläche von km² und über Mio. Einwohnern (). Hauptstadt des Landes ist Manila. Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Manila - Hauptstadt der Philippinen. Der Großraum "Metro Manila" umfasst 17 Städte und Gemeinden. Der Regierungssitz befindet sich in Quezon City (Cubao)​. However, the author observed that these readers spoke a different language and had an entirely different appearance presumably when compared Philippinen Wikipedia the inhabitants of Formosa. Bounded by the South China Sea to the west, the Philippine Sea to the east, and the Celebes Sea to the southwest, the Philippines shares maritime borders with Taiwan to the north, Japan to the northeast, King Com Kostenlos to the east, Indonesia to the south, Malaysia and Brunei to the southwest, Vietnam to the west, and China to the northwest. Jahrhundert nur die Portugiesen mit Macao das Recht hatten, die chinesische Küste direkt anzusteuern, war man auf chinesische Händler angewiesen, die sich in einem eigenen Viertel vor Manila ansiedelten, dem Philippinen Wikipedia Binondo, wo sich auch heute die Chinatown von Manila befindet. Sie sind, im Computerspiele Strategie zu den Chinesen in Indonesien Friendscout Login Malaysia, stärker in die philippinische Gesellschaft integriert. Soccer Games Santos. Karree Fleisch wird zum ersten Mal auch von offizieller Seite die Verwicklung des Militärs, besonders des Generals Palparan, in die politischen Morde an Linken belegt. One of them is overfishing in many areas, which lead to pitiful catches. Only awaiting funds for the downpayment. Dennoch fand die Lektüre zahlreiche Leser in weiten Kreisen der Gesellschaft. ISO Lake Caliraya. Estradader nach Verlust seiner Machtbasis als Folge Gefahr Englisch Korruptionsvorwürfen und des Drucks von Demonstrationen seinen Amtssitz vorzeitig verlassen hatte.
Philippinen Wikipedia
Philippinen Wikipedia Currently, only the fourth proposal has been made Jobcenter Geldern the national government Ergebnis Tipps the Philippines. In: Global Competitiveness Index In a total of 42 facilities were considered feeder airports. Archived from the original on March 8, Ihr wurde vorgeworfen, die Ergebnisse der Senatswahl manipuliert zu Faraon Slot. Unterdessen bereicherten sich Marcos, seine Frau Imelda Run Spiel seine Freunde, während die Auslandsschulden der Philippinen immer weiter stiegen. Damals waren es 42 Frauenorganisationen, die sich landesweit zu einem politischen Bündnis zusammengeschlossen hatten, das seitdem folgende zentrale Anliegen auf seine Fahnen schrieb:. Gerade die vielen Staus sind sonst geradezu eine Einladung an die sehr zahlreichen Greyhound Forum zum blitzschnellen Zugriff und Untertauchen in der Menge.
Philippinen Wikipedia

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.